News 2010 www.agilityschule.ch

30. Dezember 2010

Und wieder ist ein Jahr vergangen. Es hat uns viel Schönes, Neues auch Trauriges gebracht.
Wir haben wieder viele Freunde gewonnen und neue Menschen kennengelernt.
Sind viel gereist, tausende Kilometer auf der Strasse gefahren und immer wieder gesund und zufrieden zu Hause angekommen.
Haben Menschen verloren und Tiere verabschieden müssen.
Haben viel und oft gelacht und einfach geniessen können.

Ich bedanke mich bei Gott, meiner Familie, meinen Freunden und Bekannten, bei meinen Kunden und meinen 40 Pfötchen für die schützende Hand, die Liebe, Treue und Freundschaft, die mir täglich entgegengebracht wird.

Ein gesegnetes, gesundes, erfolgreiches und glückliches 2011 wünsche ich Euch allen von Herzen.


30. November 2010

Am Wochenende ist Jonah zum ersten Mal gestartet. Er hat sich super gezeigt. Noch etwas zaghaft im Open, dann schon sehr selbstsicher im A Lauf und am Schluss den Jumping gewonnen. Der grosse Bube hat nun richtig Lunte gerochen. Beim dritten Parcours hat er sogar angefangen zu bellen.

Auch Soraya hatte sensationelle Läufe. Leider habe ich jedesmal einen Führungsfehler gemacht. Das Jumping vom Samstag haben wir aber gewonnen. Wir konnten vieles umsetzen was wir diesen Sommer geübt haben.

Titch wird vermutlich keine Turniere mehr laufen. Sie hat einfach keinen Spass daran. Beim Jumping hatte sie so Stress, dass sie mehr weiss als schwarz war. Ich werde das nun akzeptieren und mit Titch eher Frisbee spielen, das macht ihr Spass.


25. November 2010

Am 1. November wurde Helen Mia Nardelli geboren. Ihr Papa David hat als "Hebamme" kurzfristig einspringen müssen, weil klein Helen es plötzlich sehr sehr eilig hatte. Wir freuen uns riesig mit Denise und David über ihr erstes Kind.

Die zwei Wochen im Ferienhof Kraus waren mega lustig. Coole motivierte Teilnehmer, eine schöne Halle, geräumige Zimmer/Wohnungen und abends Apero und Tabu spielen.

Giro geht es zur Zeit nicht so gut. Er wird am 9. Dezember 16 Jahre und 9 Monate alt und die Tiefs werden nun immer länger.

Abschied nehmen mussten wir von unserem langjährigen Trainingsteilnehmer Dingo. Wir trauern mit Brigitte um den lauten Charmeur.


13.11.2010

Seit einer Woche sind wir im Ferienhof Kraus.

Wir hatten viel Spass mit den Teilnehmern der ersten Woche.
Tagsüber Agitraining und Abends Tabu spielen.

un geniesse ich das freie Wochenende und freue mich auf die Teilnehmer der nächsten Woche.

Foto: Barrique (Briard) im moosigen Wald von Ebersberg


6. November 2010

Heute Morgen erreichte mich die traurige Nachricht, dass der Mann von Claudia Frey unerwartet verstorben ist.

Er hinterlässt seine Frau Claudia und drei Kleinkinder. Unser ganzes Mitgefühl gehört der hinterbliebenen Familie.
Wir wünschen Ihr viel Kraft und Liebe.

Was man tief in seinem Herzen besitzt,
kann man nicht durch den Tod verlieren.

Joh. Wolfgang v. Goethe


Weil ich mit Giro (dem es seinem Alter entsprechend wieder hervorragend geht)zur Zeit nicht ins Ausland reisen wollte habe ich das Trainerseminar in Prag abgesagt.

Erich, die Hunde und ich verbringen nun ein paar Ferientage in der französischen Schweiz.

Heute war ein wunderschöner sonniger Tag und wir sassen den ganzen Nachmittag draussen.

Die Hunde tollten im Garten herum und sind nun alle zufrieden und müde.


Gestern war Giro 16 Jahre und 7 Monate alt. Am letzten Sonntag wurde er während wir beim Essen waren von Fire gebissen und musste notfallmässig operiert werden. Er hat die Narkose gut überstanden, ist allerdings nun noch etwas wackliger auf den Beinen.
Die Wunden verheilen sehr gut und er hat immer grossen Appetit, was für mich ein Zeichen ist, dass Giro noch voll im Leben steht und seine kämpferische Natur ungebrochen ist.

Fire mache ich keinen Vorwurf, da ich vermute, dass Giro über den schlafenden Fire gestolpert ist. Allerdings sind die Grenzen im Wohmi nun gesetzt. Solange ich nicht anwesend bin, herscht Boxenstopp.

Leider musste ich das Seminar in Bad Soden von diesem Wochenende absagen, da ich mit einer mega Grippe im Bett liege. Sass wohl im Durchzug an der WM.
Ich möchte mich bei allen Seminarteilnehmern für die Absage entschuldigen und bedanke mich bei René Pousset für sein Verständnis.
Ab sofort werde ich wieder regelmässig Wochentrainings auf die HP stellen.


Ist sie nicht schön geworden meine kleine Schneeflocke?

Haily ist nun auch schon wieder 8 Monate alt.

Sie ist die Grösste meiner Hündinnen, hat Fell und Locken wie ein Schaf, darunter nur Haut und Knochen und wiegt nun 13.7kg.

Sie ist äusserst frech, sehr intelligent, hat eine enorme angeborene Sprungkraft und ein sensationelles Körpergefühl.

Haily ist genau so wie ich mir meine Hunde wünsche. Danke Sonja für dieses süsse Hailykind und besten Dank an Denise für das tolle Foto.


Zurück in der Schweiz hat uns der Alltag wieder eingeholt.

In den letzten 14 Tagen hatte ich drei Tage Seminar in Fräschels, drei Tage Click and Jump in Bad Ragaz, richten in Martigny und richten in Fräschels. Ausserdem war das Wohmi in der Reparatur weil mit der Gaszufuhr was nicht klappte und diese Woche ist es in der Garage um den Service zu machen.

Das Foto wurde auf dem Grimselpass aufgenommen während unserer Heimreise von Martigny. So sehen unsere "nordischen Freunde" mal Berge.

Huch ich vermisse Euch ja alle schrecklich.


Gestern sind wir auf der Margeritenroute die Sehenswürdigkeiten von Lolland angefahren.

Eine alte Windmühle, mehrere steinzeitliche Hügelgräber teilweise sogar begehbar(auf den Knien), Reste einer Burg aus dem Mittelalter und und und.

Heute geht es nun wieder mit der Fähre zurück nach Deutschland.


Seit gestern Abend sind wir auf Lolland bei meiner dänischen Freundin Nanna und ihren fünf Shelties.

Nanna hat heute auf Giro aufgepasst und wir sind mit dem Rest der Bande stundenlang am Strand entlanggelaufen.

Hier ein Foto mit allen Hunden und Michèle.


Nach drei Wochen Norddeutschland, Besuch in Hamburg, Konzert im Dom von Schwerin, Besuch von Schloss Schwerin und vielem mehr fahren wir heute weiter nach Dänemark.

Alle sind wohlauf und geniessen die vielen neuen Eindrücke.


Die letzten 5 Tage haben wir in Hemmendorf (bei Hannover) in der Ferienwohnung von Denise Nardelli und David Pietsch verbracht.

Nördlich des Orts an einem Feldweg in der offenen Landschaft steht die sogenannte "Tillylinde". Eine ca. 350 bis 380 Jahre alte "Gerichtslinde".

Mehr darüber kann in Wikipedia nachgelesen werden.

Giro wirkt ganz klein neben dem dicken Stamm der Linde


Erste Ferienzwischenstation ist erreicht.

Wir geniessen die Gastfreundschaft von Sonja und Norbert mit ihren Beagles.

Heute sind wir in der Nähe von Würzburg ausgiebig über die Felder und Wiesen gewandert.

Morgen geht es weiter in den Norden ....


Die Seminare in Traiskirchen, Salzburg, Mühlacker und Karlsruhe sind vorbei.
Wir haben wieder viele alte Bekannte und Freunde getroffen und neue Menschen kennengelernt.

Anbei ein Foto mit der "Prosecco" Crew in Karlsruhe.

Soraya wurde gestern kastriert. Sie hat alles gut überstanden und ist schon wieder fit und munter.
Haily wächst und wächst und ist mit ihren 5 Monaten schon bald so gross wie die anderen Mädels.

Am Samstag geht es nun auf die grosse Reise. Wir sind am 6. September wieder zurück.

Mails werde ich nach Möglichkeit beantworten. Wenns dringend ist bitte ein SMS schreiben.


Giro 16 1/4 Jahre alt geht es recht gut. Die Muskulatur auf der Hinterhand lässt stark nach und ich muss ihm ab und zu beim Aufstehen helfen.

Fire läuft nach seiner zweiten Eigenbluttherapie sehr gut. Er kann nun an der Flexi spazieren gehen.

Haily ist vor 14 Tagen beim spielen in eine Eisenstange reingeknallt. Sie hat sich gut erholt und darf nun wieder rumtollen.

Mich hat die Eichenprozessionsspinner Allergie erwischt. Bin gerade "gemottelt" und es juckt wie die Sau. Hoffe es geht bald vorüber.

Am Wochenende fahren wir zu Agility Schweizermeisterschaft in Wichtrach. Drückt Soraya und mir die Daumen damit wir unser Ziel erreichen und im Finale mitlaufen können.

Ab jetzt bis Ende Oktober läuft es ziemlich rund bei uns. Wir sind in Deutschland, Oesterreich, ev. Dänemark und Tschechien. Emails werden nicht täglich beantwortet. Falls es eilt bitte ein SMS senden. Ich wünsche euch allen einen tollen Sommer.


Dieses Wochenende haben Titch und ich mal was ganz neues versucht.

Wir haben ein Frisbee Seminar bei Alexandra Taetz in Vilters besucht. Titch und ich hatten beide mächtig Spass.

Titch hat die ganzen zwei Tage super motoviert gearbeitet ist gerannt, gesprungen, hat die Frisbee gefangen, apportiert und ist gleich der nächsten Scheibe hinterhergejagt.

Nun muss ich an meiner Wurftechnik arbeiten.


Tanja, Peter, Ursula und ich entschlossen am Mittwoch spontan uns für Sonntag zu einem Training in Vilters zu treffen.

Es war einfach mega. Wir trainierten mit "Jung" und "Alt", machten ein Fotoshooting, grillierten und genossen unser Zusammentreffen. Vierbeiner und Zweibeiner waren am Abend äusserst zufrieden und müde.

Zur Zeit setze ich keine Wochentrainings auf die HP weil wir viele Fundament Arbeit machen und das sehr schwierig wäre übers Wochentraining zu erklären. Wird alles auf meinen Seminaren trainiert.

Die ersten Seminare für 2011 sind übrigens bereits unter Kurse zu finden.
Dale ist wieder mit seiner Leasing Hundeführerin gestartet und holte in Mellingen den 2. Rang beim Open. Guet gmacht "Bär" und J.S.


Fire hatte am letzten Dienstag eine Arthroskopie. Dabei wurde ein relativ grosser Knochensplitter zwischen Oberarm und Schulterblatt gefunden und rausgenommen. Durch das ewige Scheuern des Splitters entstand eine massive Entzündung. Ebenfalls wurde das Innenband verletzt. Der Heilungsprozess verläuft nach dem Eingriff gut. Am Donnerstag kriegt Fire die erste Eigenblutbehandlung. Die Prognose für eine Heilung ist sehr gut.

Kylie feierte am Samstag seinen 11. Geburtstag. Er hat etwas Mühe mit seiner Arthrose aber ist freundlich und fröhlich wie eh und je. Sein Sommerhaarschnitt macht ihn wieder zu einem richtigen Plüschbären.

Am Wochenende fanden die letzten Qualis für dieses Jahr statt. Soraya hatte mega gute Läufe. Am Samstag fiel wieder mal der Doppelsprung beim Jumping und beim A-Lauf habe ich sie vom Slalomeingang weggedrückt.
Der Jumping vom Sonntagmorgen war Hammer und wir landeten auf dem 8. Schlussrang. Der A-Lauf dann wieder ein Hammerlauf hätte uns Rang 4 eingebracht wenn nicht die Startstange gefallen wäre.
Langsam werden wir ein Team. Ich bin super stolz auf sie. Soraya passt mega auf und läuft wie auf Schienen. Ich vertraue ihr nun auch immer mehr und führe dadurch viel ruhiger.

Dem Suisse Agility Team 2010 gratuliere ich von Herzen. Der grosse Teil hat super Leistungen gebracht. Etwas zu denken gibt mir unsere Qualibewertung. Dass man mit drei Läufen ins Team laufen kann ist sicher bitter für Teams die ihre Leistungen über viele Läufe gebracht haben und bei den letzten Läufen etwas Pech hatten.


Nach über zwei Jahren ist Fire's alte Verletzung wieder zurück und diesmal sieht es schlimmer aus als im Frühjahr 2008.

Die Quali vom Samstag lief super. Eine Verweigerung im Jumping aber eine super Zeit die uns noch ein paar Punkte einbrachte. Beim A-Lauf 9. Schlussrang von 135 Teilnehmern und somit auch noch Punkte über die Kombination.

Am Sonntag 6. Rang im Jumping. Nach dem Lauf hinkte Fire. Habe ihn einem anwesenden Osteophaten gezeigt und wir kamen zum Schluss, dass ich ihn vor dem zweiten Lauf lange einlaufen sollte und dann starten könnte. Bei Hindernis 4 brach ich ab, weil Fire nur auf drei Beinen ging. Aus der Traum.
Ob wir an den letzten zwei Qualis in vierzehn Tagen teilnehmen können ist fraglich.
Zur Zeit bin ich einfach nur deprimiert und habe Angst um meinen Hund.


Herzliche Gratulation nach Deutschland.

Ilona Rinke und Leeroy
Susanne Nieder und Hazel
Paul Hirning und Jet
Hinky Nickels und Pitch

Freue mich mit Euch über Euren Einzug in die Deutsche Agilitynationalmannschaft 2010.


Die erste WM-Quali ist vorbei. Frau Tschanz war nicht gerade in Höchstform.

Fire im Jumping Dis. absoluter Führungsfehler von mir. A-Lauf Nullfehler bis Nr. 19 und dann den Hund über den Startsprung geschickt. Super Tschanzi.

Soraya ein mega coller Jumping, leider fiel der Doppelsprung. A-Lauf Dis da waren verschiedene "lustige" Ereignisse. Der Jumping von Karl-Heinz Krause war extrem schwer und ich bin super stolz auf den Käfer. Hat uns 6 Punkte eingebracht.

Wie sagt man so schön auf Berndeutsch: umegäng öpis!

Schneeflöckli wächst und wird frech. Soooo ein süsser Fratz.


Kleiner Eisbär auf Entdeckungsreise

Am 15. Februar 2010 wurde Osprey Fire Attack - Haily von Sumelocenna in Bad Niedernau (D) geboren.
Gestern am 15. April ist Haily nun mit ihrer Schwester in die Schweiz gezogen. Schwesterchen Kéza wird heute schon wacker französisch lernen bei ihrer neuen Besitzerin Liliane. Gäll Lilli, elle est trop chouuuuuuu!

Haily lernte heute den Clicker kennen und untersucht Haus und Garten.
Ihre älteren Kollegen findet sie ganz in Ordnung. Die sind da teilweise etwas anderer Meinung.
Ruby musste ihr grad mal erklären, dass der grüne Plüschhund schon einen Besitzer hat.
Nach einigem hin und her fand dann Ruby für ein paar Minuten könnte sie ihren Besitz ja mal verleihen.

Vielen herzlichen Dank Sonja, dass du mir die Kleine anvertraut hast.


Unser erstes Seminar in Fräschels liegt hinter uns. Es waren drei tolle Tage mit super motivierten Teams.
Die Hunde und Hundeführer haben genial mitgearbeitet und umgesetzt. Hat mir mega Spass gemacht.
Ein herzliches Dankeschön an alle Teilnehmer.

Das Turnier am Wochenende war klein und gemütlich.
Ruby hat ihren Aufstieg in die A2 mit einem sensationellen Lauf geschafft.
Titch hat grösstenteils gut gearbeitet. Am Sonntag war sie wieder mal sehr unsicher.
Fire und Soraya hatten geniale Läufe. Der Käfer hat am Sonntag die A3 gewonnen.
Jumaana musste aussetzen weil sie verletzt war. Unterdessen ist sie aber schon wieder voll fit.

Die nächsten zwei Wochenende sind Agility frei. Das trifft sich gut, denn ich habe in der letzten Zeit ein bisschen viel gemacht und meine "HD" hat sich am Wochenende ganz gewaltig gemeldet. Jetzt heisst es ein bisschen kürzer treten, damit wir für die Qualis wieder fit sind.


Wir hatten zwei tolle und anstrengende Wochenenden. Am Meeting in Biasca bin ich mit 6 Hunden gelaufen.

Titch ist in die A2 aufgestiegen.
Fire hat mit einem 2./3./4./ und 5. Rang geglänzt.
Jumaana hat ihre 2. Bestätigung geholt.
Ruby hat gemerkt, dass man auch mit Tempo Agility machen kann, Dale hatte einfach nur Fun und mit Soraya habe ich wieder mal EL's gesammelt.

Am Osterwochenende machte ich mit vier Hunden am Seminar von Hansi Voran mit. Wie immer war es super interessant und mega lustig.
Danke Hansi es ist immer eine Bereicherung mit dir zu trainieren. Es war streng aber ich bin stolz, dass ich die drei Tage durchgehalten habe.
Ursula hat coole Fotos geschossen. Ihr findet sie unter den Portraits der einzelnen Hunde.
Hier bei den News ein tolles Foto von Soraya. Die Hinterbeine haben die Vorderbeine überholt beim Turbokäfer.


Wunderschöne Osterfeiertage wünsche ich euch allen.

Meine Hunde und ich werden die Ostertage in Vilters verbringen. Wir freuen uns schon riesig auf das Seminar mit Johannes Voran.
Habe mich gleich mit vier Hunden angemeldet. Muss meine Fitness testen!
Hannes wird uns wieder interessante Trainings stellen und uns über die Geräte scheuchen.

Zuerst gehts heute aber noch an das letzte Turnier in diesem Frühjahr nach Biasca. Hoffe auf sonnige Tage in der Sonnenstube der Schweiz auch wenn der Wettergott zur Zeit noch etwas negativ ist.

Allen ein erfolgreiches Wochenende.


Endlich ist es Frühling. Eine Wohltat nach der lang anhaltenden Kälte. Man fühlt sich doch gleich viel dynamischer, wenn man an der Sonne spazieren gehen kann.

Am Seminar in Bad Soden habe ich mir noch eine mega Erkältung eingefangen. Die Stimme kommt nun langsam wieder und ich fühle mich jeden Tag etwas besser.

Die Hunde sind fit und munter. Jumaana macht zur Zeit eine Kräutertherapie für ihre angegriffene Leber und Niere. Körperlich und geistig scheint sie wieder top fit zu sein. Allerdings ist sie völlig abgehaart und sieht aus wie ein gerupftes Huhn.

Big Head Jonah hat gerade eine erste pupertäre Phase und legt sich täglich mit mir an. Dreimal könnt ihr raten wer der Gewinner ist.

Giro muss sich an die neuen Temperaturen gewöhnen. Die plötzliche Wärme macht ihm etwas zu schaffen. Werde ihn diese Woche beim Tierarzt mal durchchecken lassen.

Nächstes Wochenende gehts zum letzten Turnier nach Biasca. Wir freuen uns schon und hoffen auf viel Sonne im Tessin.

Wünsche euch allen eine wunderschöne sonnige und blumige Frühlingswoche.
Marinane und Alix wünsche ich dass auch der Frühling in La Chaux-de-Fonds einkehrt.


Alles Liebe zum Geburtstag Giro

Mein ältester, Giro (Moss vom Beutenhof) wird heute am 09. März 2010 stolze 16 Jahre alt.


Giro befindet sich nach wie vor bei guter Gesundheit. Die Kraft in den Hinterbeinen ist zwar stark zurückgegangen und wir haben auf unserem Laminatboden wieder Teppichläufer gelegt, dass Giro beim aufstehen nicht rutscht.

Er hört fast nichts mehr. Mit Händeklatschen kann man ihn aber bis auf die Entfernung von ca. 10m auf sich aufmerksam machen. Er sieht noch recht gut und hat immer einen Bärenhunger.

Auf die Spaziergänge kommt er bis zu einer Stunde noch problemlos mit. Im Kopf ist er nach wie vor völlig klar und wenn ihm eine Hündin gefällt kann er munter neben ihr hergaloppieren.

Ich bin dankbar für jeden Tag den ich Giro noch bei mir habe.
Giro du warst und bist ein Kämpfer und ich liebe dich gerade deshalb über alles.



Fire anlässlich des 5. WintercupAustria in Dornbirn
Ab Sonntag bin ich in Oberammergau. Mein 40. und letzter Aufenthalt.

Freue mich sehr auf diese Woche. Erich und ich werden die Ferienwohnung geniessen.

Tatjana sorgt für den Sekt. Sandra wird mich wieder Abend für Abend in die Eisdiele entführen und die Massage bei Beate für die Hunde ist auch schon reserviert.

Aber keine Angst das Training kommt auch nicht zu kurz. Habe bereits ein paar trickige Trainingseinheiten vorbereitet.
Die Mitgliederkarten der Skillydogs, die nicht während dem Training verteilt werden konnten, werden von Jacqueline Schaller nächste Woche verschickt.
Wir lassen neue SkillyDogs Trainer besticken. Marke Adidas. Sehr schöner Schnitt in verschiedenen Farben. Bei Interesse bitte bei Jacqueline Meier melden.

Vom 2. bis 5. März bin ich noch eine Woche in Vilters. Per Mail bin ich immer erreichbar.
Wünsche euch allen eine schöne Zeit.

Intensiv WM Qualivorbereitungstraining nur für Klasse 3

Noch wenige Plätze frei für das Seminar vom 2. bis 5. März in Vilters.
Es werden nur ganze Parcours trainiert. Teilnahme auch für einzelne Tage möglich.

Kosten CHF 110.00 pro Tag. Bei Interesse bitte direkt über meine E-Mail oder über www.agilityhalle.ch melden.


Titch weiter auf Erfolgskurs.

Gestern in Birmensdorf hat Titch gleich drei Nullfehlerläufe hingekriegt. Im Open haben wir alle Zonen gearbeitet und dementsprechend eine langsame Zeit. Im A1 liess ich sie dann durchlaufen und siehe da 2. Schlussrang von 33. Im Jumping erreichten wir den 4. Rang. Super Tischu bin mächtig stolz auf sie.

Auch Soraya hatte schöne Läufe. Sie war sehr führig. Im Open leider 1 Stange. Wenn sie gegen mich springt kommt dass noch ab und zu vor. Da müssen wir noch dran arbeiten. Im A Lauf versuchte ich ein Change und habe es zu früh eingeleitet. Ergo Soraya drehte auf die falsche Seite und kam total schief auf den nächsten Sprung. Stange fiel. Die Wippe hat sie mir selbst ausgelöst also habe ich sie korrigiert. Beim Jumping war Mutti Tschanz etwas müde im Kopf, kein Wunder es war ja bereits halb acht abends. Wir brachten den Nuller zwar nach Hause aber Soraya musste überall retten und ausbügeln. Auch dass klappt unterdessen.


Die vergangenen zwei Wochenende in Fräschels und Biasca waren äusserst erfolgreich.

Ruby ist zum ersten Mal gestartet und bringt einen Podestplatz nach dem anderen.
Titch ist mit einem 2. und zwei 1. Rängen in die A1 aufgestiegen.
Soraya ist endlich in die L3 aufgestiegen und ich habe sie nun auch für die WM Qualis angemeldet.
Fire und Jumaana laufen wie gewohnt konstant mit vielen Fehler freien Parcours.
Jonah hat mit dem Aufbautraining angefangen und zeigt sich super. Grosser Denker wie Fire. Wen wunderts bei diesem riesigen Schädel.
Dale habe ich nun wieder mal für ein Turnier angemeldet und die zwei Oldies Giro und Kylie-Kiss geniessen das Herumtollen im Schnee.


Wir haben ein strenges Wochenende hinter uns.
Am Freitag fand die Generalversammlung des ATL SkillyDogs statt. Wie immer war die Versammlung kurz und der gemütliche Teil etwas länger.

Am Samstagnachmittag und Sonntagmorgen habe ich in Dielsdorf gerichtet und sehr sehr viele Komplimente für meine Parcours erhalten. Ihr findet sie unter den Wochentrainings.

Gelaufen bin ich an den anderen zwei halben Tagen noch mit Titch, Soraya und Fire.

Titch liess sich super motivieren und scheint mit den äusseren Einflüssen eines Turniers nun immer besser klar zu kommen. Im Jumping liefen wir sogar auf den 4. Rang.
Mit Fire bin ich Risiko gelaufen und es ist wieder mal einiges nicht aufgegangen. Spass hatten wir trotzdem.
Soraya lief einen mega coolen fehlerfreien A-Lauf. Leider nur 3. Rang. Wir hätten 2. werden müssen für den Aufstieg in die 3. Trotzdem bin ich total zufrieden. Über den ganzen Parcours musste ich 6 mal hinter Sorry wechseln und sie hat es super angenommen. Guter Käfer.
Meiner Webmasterin wünsche ich alles gute für die bevorstehende OP sowie schnelle und gute Besserung.


Am Samstag wurde Fire 7 Jahre alt.
Viel Glück zum Geburtstag mein grosses "Vögeli".


In Dornbirn sind Fire und Soraya beide ein super Jumping gelaufen.
Der Parcours war nicht ganz einfach und so mancher hat sich ein bisschen verlaufen.

Meine "Diamantenlady" Jumaana ist fast wieder ganz gesund. Die Leberwerte sind noch minimal erhöht.
Wieso Diamanten? Na die Rechnung des "Hotels Tierklinik" für den Aufenthalt von 14 Tagen war nicht ganz billig.

Aber was solls, Hauptsache die blauen Augen strahlen wieder, ich könnte sie dafür den ganzen Tag knuddeln.


zurück