News 2009 www.agilityschule.ch

Für 2010 wünsche ich Euch eine liebevolle Familie, interessante Begegnungen und traumhafte Ausssichten, vielversprechende und erfolgreiche Pläne, Frieden, Gesundheit und Momente der Entspannung.
Mut zum Widerspruch (nicht während dem Training) aber auch zum Einlenken.
Jede Menge Freunde und gute Kumpels mit viel Toleranz und Beschützerinstinkt.
Möge Euch nie der Humor verlassen auch wenn ihr mal den Überblick verliert.
Bleibt immer tolerant und lasst Euch nicht vom eingeschlagenen Weg abbringen.
Springt vertrauensvoll ins neue Jahr und geniesst es in vollen Zügen.

Das Jahresende ist kein Ende und kein Anfang,
sondern ein Weiterleben mit der Weisheit,
die uns die Erfahrung gelehrt hat.


In diesem Sinne wünsche ich allen einen schönen Jahresausklang, Gesundheit, Glück und Erfolg im neuen Jahr.
Danke für Eure Anteilnahme, Euer Vertrauen und vorallem Danke für Eure Freundschaft.

Die ersten Trainings für Mo, Di, Mi und Do finden in Woche 2 statt.
Wer bis zum 28. Dezember keinen neuen Trainingsplan erhalten hat soll sich bitte bei mir melden.


Die SkillyDogs sind ab sofort bis am 5. Januar 2010 in der Winterpause.
Die neuen Trainingspläne gültig ab Januar 2010 werde ich euch bis Ende Dezember mailen.

Jumaana ist weiter auf gutem Kurs. Die Nierenwerte sind schon fast wieder in Ordnung. Auch die Leberwerte sind sinkend. Schümeli hüpft rum wie eh und je, frisst wie ein Mähdrescher und hat nun wieder 700gr zugenommen.

Wer neue Wege gehen will, muss alte Pfade verlassen

und so habe ich mich vor zwei Wochen entschlossen beim Hotel Wolf in Oberammergau nicht mehr um neue Seminartermine anzufragen.
Nach 10 Jahren und insgesamt 40 Aufenthalten möchte ich neues kennenlernen. Meine Wahl ist auf den Ferienhof Kraus gefallen, www.ferienhof-kraus.de.

Das erste Seminar findet vom 7. bis 13. November 2010 statt. Das Hotel Kraus bietet Hotelzimmer und Ferienwohnungen sowie eine super neue 20 x 30m Agilityhalle mit Rasenteppich an, weitere Infos findet ihr auf der Homepage des Hotels.
Das Seminar im Hotel Wolf vom Februar 2010 wird selbstverständlich durchgeführt, (ist bereits ausgebucht).


Jumaana wieder zu Hause

Seit Dienstag ist Jumaana zu Hause. Ein zweiter Test hat ergeben, dass sie wirklich Leptospirose hat. Ihre Nieren- und Leberwerte sind aber am sinken und sie ist quirllig und zickt schon wieder jeden an. Wir hoffen dass sie sich ganz erholen wird. Das wird aber noch einige Wochen dauern.
Ich möchte mich bei allen bedanken, die sich rührend um Jumaana gekümmert haben. Ganz besonders bei den Ärzten und den Pflegerinnen von Bessy's Tierklinik. Ebenfalls ein riesen Dankeschön an Jumaana's Besucher.

Manch Kranker Mensch würde sich über so viel Besuch freuen. Danke auch an alle die immer wieder per Mail, SMS oder Gästebuch ihre Guten Wünsche übermittelt haben. Es hat gut getan zu wissen, dass so viele an uns denken.

Kein besseres Heilmittel gibt es im Leid als eines edlen Freundes Zuspruch. (Euripides)


Seit gestern Abend sind wir zurück aus Oberammergau. Es war eine schöne Woche dank der tollen Teilnehmer aber auch eine harte Woche wegen der Ungewissheit um Jumaana.

Gestern Abend konnte ich sie endlich wieder besuchen. Der kleinen Lady geht es jeden Tag besser. Gott sei Dank! Wir hoffen nun sehr, dass die Nieren- und Leberwerte weiterhin sinken und wir Jumaana bald nach Hause holen können.

Der kurze Abstecher an den Austria Cup übers Wochenende war erfolgreich. Ich hatte ja etwas Bedenken weil Fire und Soraya letztes Jahr auf dem Teppich von einem Eck ins andere rutschten, aber siehe da die Beiden liefen wie auf Schienen.

Soraya hat den A-Lauf der Klasse 2 am Samstag und am Sonntag gewonnen. Schade, dass Dornbirn in Oesterreich liegt, sonst wären wir seit Samstag schon in der 3.


Jumaana

Der Leptospirosetest von Jumaana ist negativ. Auch wurde die Bauchspeicheldrüse untersucht und festgestellt, dass es sich um keine Vergiftung handelt.

Die Leber-, Gallen- und Nierenwerte sind erhöht. Allerdings sind sie seit drei Tagen stabil. Der Leberwert ist sogar ganz leicht gesunken. Jumaana ist lebendiger.

Die Ohren stehen wieder und um die Iris sieht man etwas hellblau schimmern. Essen will sie immer noch nicht, zeigt aber mehr Interesse daran.

Nach wie vor ist sie aber nicht über den Berg. Unsere Prinzessin kämpft und wir hoffen dass sie den Kampf gewinnt.


Jumaana schwer erkrankt

Ab Sonntagabend hat Jumaana nichts mehr gegessen. Von Montag auf Dienstag Nacht hat sie sich immer wieder erbrochen. Am Dienstag Mittag waren ihre stahlblauen Augen neongrün.
Seit Dienstag Mittag ist sie nun in der Klinik. Verdacht auf Leptospirose. Ihre Nieren und Leber sind stark beschädigt. Sie hängt am Tropf und ist eigentlich im Moment ganz munter.
Nun müssen wir abwarten ob ihre Organe wieder anfangen zu arbeiten. Wir hoffen und beten, dass Jumaana sich wieder erholt.
Zum Glück darf ich sie besuchen gehen. Auch Jacqueline waren gestern schon bei ihr und "Schümeli" hat sich sehr gefreut.

Danke allen die sich immer wieder nach Jumaana's Zustand erkundigen. Es tut gut zu wissen dass ihr alle an uns denkt.


Der zweite Click and Jump Kurs ist zu Ende. Kuckuck!

Bei winterlichen Temperaturen durften die motivierten Teilnehmer halbtags bei Denise beim Clickern die Daumen und den anderen halben Tag bei mir beim Agility die Füsse zum qualmen bringen.

Wir hatten viel Spass und freuen uns schon aufs nächste Click and Jump Seminar im April. (zur Zeit hat es da noch drei freie Kursplätze).


Wir haben ein interessantes, sehr sehr schwieriges und lehrreiches Trainingswochenende in Monza hinter uns.

Ezio hat wieder mal aus vollen Kannen geschöpft und uns zwei Tage lang Agility "Grad 6" trainieren lassen.

Es hat uns einige Anläufe gekostet die jeweiligen Übungen zu lösen. Wie immer hat es super Spass gemacht mit unseren Freunden aus Italien zusammen zu sein.

Auf der Wand stehen vier Sumelocenna Border Collies die am Seminar teilgenommen haben.

Herzliche Gratulation an Imelda Vannini zu ihrem Europameistertitel an der 12. Canicross Europameisterschaft vom 09. - 11. Oktober 09 in Sopron HU.
Mier sind mega stolz uf dini Leischtig mit dim tolle leasing Hund Godiva.


Wir trauern um Desirée Schaff
6.12.1982-3.10.2009

Unser tiefstes Mitgefühl gilt Frau Hannelore Schaff der Züchterin von Ruby, die am Samstag ihre Tochter Desirée verloren hat.


In diesen schweren Stunden
besteht unser Trost oft nur darin,
liebevoll zu schweigen und
schweigend mitzuleiden.


Leider hat in den letzten Wochen die Übermittlung meiner News an meine HP Betreuerin nicht geklappt.

Wir erlebten emotionsgeladene Tage an der WM in Dornbirn und durften noch einige sonnige Ferientage in Flims verbringen.

Gleich drei meiner Hunde hatten in den letzten Tagen Geburtstag. Der "grosse Bär" wurde bereits acht, Jumaana 5 und Ruby 2 Jahre alt.

Das Pony wächst nun nicht mehr so schnell. Er hat aber alle neuen Zähne und zur Zeit wachsen die Haare. Das "Hau die nieder" beherrscht er nun perfekt und Harald hat uns bereits eine neue Aufgabe gegeben. Wir üben nun "geh in Deckung".

Nein wir haben keinen dritten Sheltie das ganz links ist unsere Freundin Cashira.


Welcome back / Mier sind wieder da

Gesund und munter sind wir von unserem vierwöchigen Auslandaufenthalt heimgekehrt. Viele tolle Menschen haben wir kennengelernt und alte Bekannte wieder getroffen.

Das Turnier in Korneuburg war toll und erfolgreich. Jumaana und Fire waren an der Werfttrophy im Final. Jumaana lief den 5. Schlussrang. Fire hatte die zweitbeste Laufzeit aber leider eine Stange. Soraya lief schöne Läufe, Kylie genoss es als Oldie über den Platz zu sausen, Dale gewann beide Tage den A Lauf. Titch und Ruby hatten Angst vom Lautsprecher gefressen zu werden????!!!!

Die anschliessende Sportwoche war streng, mega lustig und sehr lehrreich. Danke Anna, Michi, Sonja, Helmut und Florian. Ihr seid kompetente humorvolle Trainer und habt uns viele Herausforderungen geboten. Besonders hart war natürlich der Triathlon von Anna am letzten Tag. Aber ich habe es geschafft und das nicht mal schlecht. Das Hochgefühl nach der Leistung wird noch lange anhalten.
Ach ja unser kleines Pony hat nun mit 20 Wochen bereits 46 cm. Vielleicht bin ich ab nächstem Jahr eher im Reitsport anzutreffen. Smile!


Die zwei Wochen Oberammergau sind verflogen wie im Sturm. Erst grad hats angefangen und nun reisen schon die Teilnehmer der zweiten Woche nach Hause.
Es waren strenge aber sehr lustige Tage mit motivierten Teilnehmern und Hunden. Vielen Dank an alle die dabei waren, es war toll mit euch. Merci mes amies de la romandie vous avez bien travailler.

Nun geht es weiter nach Oesterreich. Wir freuen uns riesig auf den Workshop in Korneuburg.

Anbei noch ein brandaktuelles Foto von unserem Riesenbaby Jonah.


So geniesse ich meine Ferien in Oberammergau.

Liebe Grüsse Giro Moss vom Beutenhof
(gerade mal 15 Jahre und 4 Monate alt).


Sommerzeit / Ferienzeit

Die SkillyDogs machen Ferien. Nächste Woche finden die letzten Trainings vor der Sommerpause statt.

Die Herbsttrainings fangen für alle in Woche 36 an. Die Trainingspläne schicke ich euch per Mail in der letzten Augustwoche.

Meine 36 Pfoten und ich werden zwei Wochen das Training in Oberammergau leiten. Am 8. August stossen dann Erich und Ines zu uns und wir fahren zusammen zum Workshop in Korneuburg wo uns Anna, Michi, Sonja, Helmut und Flo sicher wieder viele spannende Trainings aufstellen werden.

Mails werde ich bis 7. August beantworten. Vom 8. August bis 24. August bin ich nur per SMS erreichbar.

Heute habe ich mal ein Foto, das mir letzthin zugeschickt wurde, beigefügt. Ihr seht darauf das Swiss-Agility-Team 2003 für Liévin anlässlich des Ausflugs in den Nidwaldnder Bergen. Das war ein lustiger Anlass und hat damals viel zur Teambildung beigetragen.

Ich wünsche Euch allen ein tolle, erholsame und vergnügliche Sommerzeit.


Der Jüngste und der Älteste

Jonah hat sich sehr gut in unserem Rudel eingelebt.
Er ist ein toller kleiner Kerl der überall unerschrocken einfach drauflosmarschiert. Abwerende Warnungen älterer Hunde akzeptiert er fraglos.

Er arbeitet den ganzen Tag. Die Decke auf dem Sofa wird täglich mehrmals unter einem riesigen Kraftaufwand umgebettet. Auch die diversen Spielzeuge werden von A nach B und wieder zurücktransportiert.

Als er gestern das Gaspedal im Wohnmobil abändern wollte habe ich allerdings heftigen Protest eingelegt.


Nein wir waren nicht in Südspanien und auch nicht an der Riviera.

Aubonne (bei Lausanne) war unser Ziel für Freitagabend. Fire hat sich eine Schulterentzündung geholt und Sandrine hat ihn behandelt. Erich und ich wurden derweil von Ines mit Meeresfrüchten verwöhnt. Mmmm einfach super gut. Wir genossen das Essen sowie die tolle Sicht auf den Genfersee und die Hunde tollten im Garten herum.

Am Samstag ging es dann weiter ans zweitägige Turnier in Couvet. Meine Mädels arbeiteten sensationell.

Dale war da weniger zuverlässig aber er hatte sichtlich seinen Spass. Trotzdem holte er 2 Podestplätze.
Soraya holte ihren 1. Podestplatz im A2 und hatte auch sonst super Läufe.
Jumaana lief mit mir über die zwei Tage eine Dis und viermal O Fehler. Ein zweiter, ein dritter, ein vierter und ein fünfter Rang.
Titch holte sich gleich drei Podestplätze. Meine Süsse kommt langsam in Fahrt.

Da mein Herz immer noch für den Picard schlägt, möchte ich hier auch nicht versäumen Jrene Thomet und Akia (ein Picard natürlich) zu ihrem Aufstieg in die A3 zu gratulieren.


Unsere Reise nach Mecklenburg Vorpommern verlief ohne Staus.

Dienstagabend um 19h sind wir in Böken bei Sandra Lima da Silva und Ingo Raabe angekommen.

Wir durften ihre Hunde bei der Arbeit bestaunen und die Gastfreundschaft auf ihrem wunderschönen Hof geniessen. Am Mittwoch machten wir noch einen kurzen Abstecher nach Schwerin. Eine tolle Stadt mit einem wunderschönen Schloss.

Heute Abend sind wir wieder gesund und munter zu Hause angekommen.

Mehr über unser neues Familienmitglied Jonah (benannt nach Prince Jonah Ku-hio- Kalaniana?ole of Hawai?i (26 March 1871 -- 7 January 1922) findet ihr unter Hunde oder unter www.trust-your-heart.de


Sensationelles Wochenende in Monza
Das vergangene Wochenende in Monza war einfach mega. Meine Jungs und Mädels liefen trotz abartiger Hitze super und bei der Siegerehrung durften wir so oft nach vorne, dass es fast etwas peinlich wurde.
Prämiert wurde auch der beste Verein (ausgenommen war der Veranstalter). Die SkillyDogs haben gewonnen. Der Clou war einfach, dass SkillyDogs nur von einem Mitglied aber mit fünf Hunden vertreten war. Und so habe ich nun wieder einen solch riesigen Kübel! Danke Elsi und Erich für eure TT-Arbeit. Ohne euch hätte ich es nicht geschafft.
Danke allen Corona Ferrea Mitgliedern für das super mega geile Turnier. Wir kommen wieder, wenn wir dürfen!!!???!!
Melde mich ansonsten für diese Woche kurzfristig ab. Mache einen Abstecher nach Norddeutschland.
Die Trainings von Dienstag, Mittwoch und Donnerstag werden von Nicole, Steffi, Tanja und Urs geleitet.


Ein sonniges und erfolgreiches Pfingstwochenende liegt hinter uns.
Fire hatte geniale Läufe. Am Samstag hat er die A3 gewonnen und dem zweitplatzierten bereits Zeitfehler aufgebrummt.
Dale hat nach seiner langen Pause gleich zweimal den 2. Platz belegt.
Jumaana und Jacqueline zeigten sehr schöne und harmonische Läufe.
Soraya lief am Samstag sehr gut. Leider war ich nicht ganz bei der Sache. Am Sonntag hatten wir dann kurz eine Diskussion miteinander weil sie wieder nicht warten wollte am Start. Beim Jumping hat es dann wieder geklappt.
Titch gewann mit dem dritten Platz im Jumping ihren ersten Pokal.
Ruby's ersten Start musste wir verschieben weil sie präzis am Samstag läufig wurde.
Abends erlebten wir gemütliche Stunden mit unseren Freunden.


Fire und ich sind die 5. und letzte WM Quali in diesem Jahr mit viel Motivation und Freude angegangen.
Das Jumping war sehr technisch und schwierig und kam unseren Stärken voll entgegen. Fire lief eine super Zeit und hatte wieder genial enge Wendungen.
Beim "TschanziDrüller", (Name stammt von meinen Kursteilnehmern) den ich zum ersten Mal am Wettkampf angewendet habe, fiel dann leider die Stange. Der Drüller an sich funktionierte perfekt.
Der letzte Qualilauf am Nachmittag war einfach nur cool. Ein sehr schneller Parcours mit zwei technischen Stellen wo wir Zeit gewinnen konnten.
Ich habe Fire so geführt, dass ich überall nur ziehen und keine Zeit durch Wechsel von mir verlieren konnte und siehe da 4. Schlussrang.
Endergebnis dieser Quali 8 von 10 Läufen durchgebracht und 8x gepunktet. 13. Schlussrang. Ich bin mega zufrieden. S'Vögeli isch eifach nur genial.

Allen Mitgliedern des Swiss-Agility-Teams 2009 gehört mein Respekt für ihre Leistungen und herzliche Gratulation. Wir werden in Dornbirn dabei sein und euch mächtig anfeuern.


Nach der 4. WM Quali ist es nun sicher, dass Fire und ich in Dornbirn nicht als Teilnehmer dabei sein werden.

Fire hat gestern und heute super Jumping Resultate gebracht. Leider fiel heute ein Stange.
Bei den A-Läufen hatten wir nicht soviel Glück. Bei den einen war ich nervös und deshalb unaufmerksam.
Die anderen kamen unseren Stärken nicht entgegen, weil sie einfach zu schnell und zu einfach waren. Wir holen unsere guten Zeiten eher auf technisch schwierigen Parcours wo Fire durch seine engen Wendungen und direkten Wege Boden gut macht.

Ich bin stolz auf meinen Buben. Hat er doch in 8 Läufen nur einen Fehler gemacht. Mein Konto ist da wesentlich höher. Zum Glück ist Fire nicht nachtragend.
Natürlich werden wir am nächsten Sonntag bei der 5. Quali noch mitlaufen und unseren Spass haben. Allen die noch Chancen haben ganz vorne reinzulaufen, drücken wir ganz fest die Daumen.


Wir haben uns von den Turbulenzen dieser Woche erholt und uns wieder neu sortiert. Smile!


Neues gibt es auch unter Kurse.

Ab 2010 gibt es Seminare in Aarwangen, in Vilters sowie in Fräschels.
Click and Jump Seminare mit Denise Nardelli und mir gibt es gleich zwei.
Im Hotel Wolf ist eine Woche im Februar mit Sandra geplant.

Wünsche euch allen ein sonnige Woche.


Am 21. April habe ich dieses Bild zum ersten Mal gesehen und mich unsterblich in die süsse kleine Maus verliebt.

Nach einem Besuch bei der Züchterin war es dann endgültig um mich geschehen. Cally sollte bei mir einziehen.
Voller Vorfreude habe ich das Foto jedem gezeigt der mir über den Weg gelaufen ist.

Nun, wie heisst es so schön? Träume sind Schäume!

Cally wird bei jemand anderem einziehen. Ich wünsche dir ein wunderschönes erfülltes Leben meine Süsse.
Martin, ich rechne es dir hoch an, dass du getreu unseres Versprechens so ehrlich zu mir wahrst.


Border Collie Wurf

Infos hier auf der Homepage: www.blueranch.ch


Wir freuen uns auf die 1. und 2. WM Qualifikation vom nächsten Wochenende in Vilters. Es erfüllt mich mit Stolz, dass 3 Small, 2 Medium und 13 Large Teams des ATL SkillyDogs an den Qualifikationen teilnehmen werden. Ich wünsche euch allen viel viel Glück und Spass.

Fire hat gestern noch den letzten Schliff von der Osteophatin gekriegt. Er ist in einer super Form. Auch die abgewetzten Pfoten vom Start in Lengnau am Samstag verheilen sehr gut.
Die EO Quali haben wir allerdings definitiv abgesagt. Mehr als zwei Läufe auf dem Boden in Lengnau liegen für Fire's Pfoten nicht drin und so setzen wir unsere Priorität auf die WM Quali.

Die Trainingspläne für die Sommertrainings sind verschickt. Falls jemand kein Mail bekommen hat, meldet euch bei mir.

Die Wochentrainings werden zur Zeit nicht nachgeführt, weil wir aktuelle Parcours der WM und SM Richter trainieren.

Ab Dienstag 28. April bin ich per E-Mail nicht mehr zu erreichen. Falls es was dringendes gibt, schickt mir ein SMS.
Ab Montag, 4. Mai beantworten wir auch wieder alle Mails.


Wir sind zurück aus Bad Soden (Frankfurt), haben Freunde getroffen und tolle, liebe Menschen kennengelernt.

Herzlichen Dank René für die exquisite Küche. Einen ganz lieben Dank an Dagmar für das riesige Ofenfrische Sauerteigbrot.
Danke auch an Andrea und Detlev für das schöne Foto und die Karte von Käthe und Dystin.
Ein herzliches Dankeschön an alle Trainingsteilnehmer, ihr habt super mitgemacht es war eine Freude mit euch zu arbeiten.

Neue aktuelle Fotos findet ihr bei allen meinen Hunden. Unter Diverse Fotos findet man unsere Vierbeinigen Freunde.
Wir freuen uns nun auf das Seminar mit Johannes Voran. Es wird bestimmt lustig, spannend und sehr lehrreich.
Euch allen wünsche ich sonnige und erholsame Osterfeiertage.


Vom 2. bis 9. April bin ich in Deutschland und per Mail nicht erreichbar. Per Natel oder SMS bin ich ab 18.00h zu erreichen.

Das aktuelle Foto stammt von unserem Wochenende in Biasca. Man sieht darauf wie wunderbar Fire sich bereits ausgerichtet hat um nach der Landung gleich in die von mir gewünschte Richtung weiterzulaufen.

Jumaana und Soraya hatten noch etwas Mühe die Parcours in ihrer neuen Klasse zu bewältigen und so sehen die Endergebnisse dieses Wochenendes nicht grad toll aus. Für den Käfer waren drei Tage am Stück noch etwas zu viel. Am Sonntag hiess es dann nur noch "Gring abe und säckle". Bis Ostern haben meine Fleckviecher nun Trainingspause. Sagen wir mal Hunde Schulferien.


Seit letztem Montag habe ich einen Zähler auf der Frontseite meiner Homepage sowie auch auf der Seite der Wochentrainings.
Ich bin echt erstaunt wie fleissig meine Homepage besucht wird. Auch die Wochentrainings werden oft aufgerufen.

Mich würde nun interessieren, wer die Trainings auch übt? Gebt mir doch mal ein Feedback was ihr gut findet und was man eurer Meinung nach verbessern könnte.
Nicht am Training direkt, da habe ich selbstverständlich meine genauen Vorstellungen wie ich die Übungen gelöst haben möchte. aber vielleicht wären teilweise noch nähere Erklärungen nötig. Oder habt ihr einen Wunsch nach Übungen zu einem speziellen Thema?
Ich wünsche Euch allen ein sonniges Wochenende.
Regula und 32 Pfötchen (eins grad versteckt unter einem pinkigen Verband, der Käfer hat eine Kralle ausgerissen)       siehe Wochentraining


Hurra der Frühling kommt. Endlich wird mein Wunsch erfüllt und die Schneeglöckchen und Krokuse schiessen aus dem Boden.

Wir verbringen das Wochenende beim Training in Monza. Nein nein nicht auf der Rennstrecke sondern bei den Freunden von " G.C. Corona Ferrea" auf dem Agilityparcours.

Euch allen wünsche ich ein super tolles und sonniges Wochenende.


Giro

Happy Birthday Giro

Am 9. März 1994 wurde Moss Grandchild from scot. Hemp vom Beutenhof Rufname Giro in Spraitbach Deutschland bei der Familie Mössner geboren.
Seit dem 7. Mai 1994 ist Giro mein Begleiter. Wir haben zusammen gelacht und zusammen geweint. Wir haben Krisen überstanden und Erfolge gefeiert.

Sein Schicksal das ihn mit sechs Jahren ereilt hat, hat Giro tapfer auf sich genommen. Nach einem Rückenmarkinfarkt musste er vier Monate üben, um wieder laufen zu können.
Er der Workaholic konnte nicht mehr Agility machen und hüten auch nur ganz eingeschränkt. Giro hat sich nichts draus gemacht und ist immer der lustige und fröhliche Bengel geblieben.

Giro ich wünsche dir alles alles Gute zu deinem 15. Geburtstag. Ich liebe dich über alles.
(Foto vom 7. März 2009 ganz typisch für Giro er steigt heute noch auf jeden Baumstrunk).


So jetzt haben sie es geschafft meine Grippenviren. Ich liege tief unter der Bettdecke und bezeichne mich definitiv als krank.

Auch meine Stellvertreter sind vom Grippevirus befallen. Auf diesem Wege wünsche ich ihnen gute Besserung.

Die Trainings vom Montag, 2. März in Aarwangen und Dienstag, 3. März in Würenlos fallen aus.

Am Mittwoch in Bad Ragaz ist eh kein Training, da die Halle diese Woche vermietet ist.
Am Donnerstag, 5. März findet das Training statt. Ich denke bis dann werde ich meine "Alte Form" wieder gefunden haben.

Ich hoffe auf euer Verständnis und grüsse euch ganz herzlich. Regula


Nach zwei Wochen in Oberammergau sind wir wieder zu Hause angekommen.
Wir hatten tolle Teilnehmer und deshalb viel Spass während und nach dem Training.
Sandra hat nun die Grippe erwischt und liegt zu Hause im Bett. Wir wünschen ihr gute und schnelle Besserung.

Ich bin von Oberammergau direkt nach Biasca ans Turnier gefahren. Es hat sich gelohnt.
Jumaana ist mit Jacqueline Meier in die A3 aufgestiegen. Wir sind stolz auf euch beide.
Soraya hat super Läufe gezeigt. Am Samstag habe ich zweimal einen Fehler gemacht und schwups habe ich den schnellen Käfer ins Dis geschickt. Am Sonntag hats dann aber geklappt und wir sind in die A2 aufgestiegen.
Fire ist im Moment ein armer mit mir. Er läuft immer schneller und ich komme ihm nicht nach. Der Winterspeck, den ich zugelegt habe kommt nicht recht in Bewegung. Jetzt muss er aber endlich runter! Ab heute gibt es nur noch Karotten als Belohnung für mich, die Toblerone ist gestrichen.



Sorayas Schwester Kalia

Bin vom 8. bis 22. Februar in Oberammergau.

Über SMS und EMail bin ich zu erreichen, werde aber nicht täglich auf dem Netz sein. Also wenns mal einen Tag länger dauert mit der Antwort, bitte nicht gleich verzweifeln.
In Aarwangen findet in dieser Zeit kein Training statt.
In Würenlos leiten Urs, Steffi und Nicole das Training. Ihre Telefonnummern findet ihr auf eurem Trainingsplan.
In Bad Ragaz leitet Tanja das Training. Ihre Telefonnummer ist euch bekannt.

Also hend en schöni Zit und bis bald.


Soraya

"Spiderdog Soraya oder wie meistere ich eine Mauer?"

Ein äusserst gelungenes Foto ist beim gestrigen Turnier in Biasca entstanden. Soraya hat scheinbar eine eigene Taktik die Mauer zu überspringen. Ihr könnt euch das nachfolgende Bild selbst ausmalen. Ich sage nur soviel: Soraya hat keine bleibenden "Schäden" und die Mauer konnte auch wieder aufgebaut werden.

Titch hat am Freitagabend ganz ungeplant ihr Debut gegeben. Sie hat super gearbeitet. Den Slalom müssen wir noch etwas üben aber ansonsten hat sie mir durch ihr Geknurre zwischen den Sprüngen mitgeteilt, dass sie total Spass hatte.
Fire hat trotz einem Patzer am Sonntag, den dritten Rang im A3 erreicht.
Mit Kalia Sorayas Schwester habe ich am Freitagabend den A1 Lauf gewonnen und beim A1 Jumping den zweiten Platz erreicht.
Und dann sind wir noch viele, viele Dissen gelaufen                      .


Vielen herzlichen Dank an alle die mir per SMS, Mail, Gästebuch, Telefon oder persönlich zum gestrigen Geburtstag gratuliert haben.

Es war wirklich überwältigend zu spüren wie viele daran gedacht haben.

Danke vielmals ich habe mich riesig gefreut.


Picard von Nadine Hess

Ab Montag, 12. Januar laufen alle Trainings wieder an.

Das Wochenende war grau und trüb und fürchterlich kalt.
Da ich wie viele andere eine Erkältung gefasst habe, beschlossen wir mal drei Tage zu Hause zu bleiben und uns auszukurieren.

Nun wünschen wir uns wie auf dem Bild endlich wieder mal blauen Himmel und Sonne. Vielleicht könnten ja auch bald die ersten Krokusse und Schneeglöckchen aus dem Boden spriessen.

Am Montag, 9. + 16. Februar sowie 6. + 13. April bin ich nicht in Aarwangen. Wer Interesse hat die Ballymore Halle in Aarwangen an diesen Tagen (ganztags oder Stundenweise) zu mieten, kann sich mit mir in Verbindung setzen.




Picard von Nadine Hess


Fire

"Wir wünschen allen ein gesundes, zufriedenes und erfolgreiches neues Jahr."

Es wird nun Zeit, dass wieder mal etwas Farbe auf die Homepage kommt.

Erkennt ihr diesen hübschen jungen Mann? Ja es ist Firewolf Red Indian von Sumelocenna und er wird am Donnerstag bereits 6 Jahre alt.

Ich wünsche meinem "Vögeli" alles Gute zum Geburtstag. Er ist mein Sonnenschein und ich hoffe noch viele Jahre mit ihm Agility machen zu können.
Fire ist im Moment in Höchstform, ich würde fast sagen, er macht grad eine etwas verspätete Pubertät durch.


zurück